Italien belgien em

italien belgien em

Mai Italien U17 · M. Emmanuel Gyabuaa 30' Belgien U17 · Y. Vertessen 57'. U EM • Halbfinale. Kalender/Ergebnisse. Präsentiert von. Juni Große Überraschung in Lyon: Italien schlägt Belgien. Die Italiener, die mit der ältesten Mannschaft der EM-Geschichte aufgelaufen waren. Der Weg zur EM ist ein neu gestalteter: Die Nations League hat für die Qualifikation zentralen Einfluss - so wird die DFB-Auswahl nicht als Gruppenkopf in. Die Homepage wurde aktualisiert. Ihr Kommentar zum Thema. Denn kurz euro hot 30 ging der Europameister von in Führung. Der Kommentator wurde fon kiel preise müde, die "individuelle Klasse" der belgischen Spieler hervorzuheben. Belgien wirkte geschockt und hätte vier Minuten später beinahe einen weiteren Gegentreffer hinnehmen müssen.

Candreva liefert sich mit Verthongen ein Privatduell, das diesmal an den Italiener geht. Candreva legt in die Mitte, wo Giaccherinis Schuss zur Ecke geblockt wird.

Lukaku konnte sich kaum durchsetzen und wird jetzt durch Origi ausgetauscht. Damit verlieren die Belgier an Robustheit, gewinnen aber einen weiteren sehr beweglichen und schnellen Spieler hinzu.

In diesem Fall landet ein Befreiungsschlag bei Courtois. Belgien kombiniert sich um den er herum, doch die Belagerung bringt noch keinen Ertrag.

Die Partie hat Fahrt aufgenommen, auch die Fans beider Lager machen sich jetzt lautstark bemerkbar. Pelle kommt aus kurzer Distanz zum Kopfball, aber Courtois vereitelt das 0: Die Ecke der Italiener wird zum Bumerang!

In der Mitte lauerte Lukaku, der bislang allein auf weiter Flur ist. Die eigene Mannschaft stellt sich keinesfalls nur hinten rein. Pelle legt rechts raus auf Candreva, doch der steile Pass landet im Seitenaus.

Fellaini kann sich an der linken Eckfahne gegen zwei Italiener nicht durchsetzen. Immerhin setzen die Belgier nach und erarbeiten sich so einen Einwurf.

Belgien hat sich von dem Schock des 0: Immerhin kommt die Wilmots-Elf mal in den Strafraum. Witsel zielt drei Meter am Kasten vorbei. Vorm Strafraum warteten ohnehin noch mehrere italienische Abwehrbeine.

User Tarzan fragt, ob die Italiener jetzt nicht Catenaccio spielen. Die Squadra Azzurra setzt nach: Ein langer Ball von Bonnuci von der Mittelinie reicht aus, um die belgische Abwehr auszuhebeln.

Alderweireld segelt unter dem Ball durch, den Giaccherini erst stark mitnimmt und dann eiskalt aus wenigen Metern flach an Courtois vorbeischiebt!

Das torlose Remis zwischen dem Mitfavoriten des Turniers und dem Weltmeister von geht nach gut einer halben Stunde in Ordnung. Pelle schlenzt die Kugel aus 22 Metern halblniker Position gut einen Meter am rechten Pfosten vorbei.

Cimans Flanke findet am zweiten Pfosten Candreva. Eder senst Fellaini an der Mittellinie um. Die Italiener haben bislang auch noch keinen Schuss auf den Kasten von Courtois abgegeben.

Auch de Bruynes dritter Anlauf am ruhenden Ball stellt die italienische Defensive vor keine Probleme. Diesmal muss Buffon nicht eingreifen, das Leder streicht drei Meter am linken Pfosten vorbei.

Die Zuschauer in Lyon warten weiter auf die erste Torchance. Das Spiel der Belgier ist noch zu ungenau: Lukaku hat keine Chance, Nainggolans Zuspiel zu erlaufen.

Fellani stoppt einen hohen Ball von Courtois perfekt mit der Brust. Auf der anderen Seite passt Ciman gut auf und blockt Giaccherinis Flanke.

Im Mittelkreis wird Pelle von Vermaelen gefoult. Beide Mannschaften schenken sich nichts. Jetzt wird es zum ersten Mal hitzig: Die Belgier wechseln etwas offensiver.

Eine halbe Stunde bleibt den Rot-Schwarzen noch. Im Gegenteil, der viermalige Weltmeister sucht sein Heil in der Offensive.

Vermutlich deshalb wechselt Conte auf der Position des rechten offensiven Verteidigers und bringt mit de Sciglio einen frischen Mann.

Die Keeper bekommen keine Ruhepause, diesmal fasst sich Hazard ein Herz. Auf der anderen Seite verhindert Courtois mit einer Riesentat das 0: Jetzt geht es hier richtig rund!

Lukaku muss den Ausgleich machen! Da war sie, die Chance zum Ausgleich! Immer wieder versuchen die Belgier, ein Powerplay aufzuziehen, doch der letzte Pass will einfach nicht kommen.

Trainer Conte, der nach der EM sicher zu Chelsea geht, ist trotzdem emptional voll dabei und hat sich beim Torjubel bereits eine blutige Nase geholt.

Der Ball rollt wieder! Fast 40 Minuten lang kontrollierten die Belgier das Spiel, konnten die stabile Deckung der Italiener aber nicht knacken und auch die wenigen Situationen mit etwas mehr Platz nicht nutzen.

Die Squadra Azzurra hingegen nutzte ihre eine gute Phase eiskalt. Giaccherini brachte die Tifosi zum Ausrasten, die danach um ein Haar noch das zweite Tor bejubeln konnten.

Gerade bringt immer wieder Zunder in die Partie, wir freuen uns auf den zweiten Teil! Witsel spielt einen tollen Pass auf de Bruyne, aber dessen Schuss schon im Strafraum wird erneut abgeblockt.

Lukaku geht motiviert auf den Abrpaller und obwohl die Pfeife stumm bleibt, reklamiert de Rossi ein Foul. Die beiden Profis haben sich danach noch etwas mehr zu sagen, aber der englische Referee ruft beide zur Ordnung.

Wie zuvor zweimal Nainggolan verzieht aber auch Witsel knapp. Nach einer Ecke ist die Sitzuation eigentlich schon vorbei, aber den Abwehrspielern der Roten Teufel zittern die Beine.

Der Angreifer nickt das Leder nur um Zentimeter am linken Pfosten vorbei. Weil Alderweireld am Ball vorbeifliegt und der Mittelfeldspieler die Kugel perfekt annimmt, ist der Rest nur noch Formsache: Hazard versucht sich nun als Spielmacher.

Nach eine knappen halben Stunde ist klar: Belgien dominiert den Ballbesitz, der viermalige Weltmeister setzt auf Konter. Beides bleibt bisher noch wirkungslos.

Wie alle bisherigen Ecken bleibt auch der folgende Standard harmlos. Starker Einsatz von Fellaini! Die Kehrseite des Ganzen: Offensiv zeigt sich die Squadra Azzurra bisher recht einfallso.

Fast schon traditionellerweise kommen die Italiener aus einer sehr stabilen Defensive. Beim Juventus-Trio in der Dreierkette ist Lukaku derzeit bestens aufgehoben.

Erst die Verletzung Kompanys und die folgende Abwehrnot brachten ihn in die erste Elf. Ein weiter Pass prallt zu Lukaku, der per Kopf auf Fellaini ablegt.

Der Mittelfeldspieler legt sich die Pille auf rechts und visiert aus 20 metern das rechte untere Eck an, doch Buffon pariert zur Ecke.

Darmian macht Meter auf links und zieht dann in die Mitte. Beide Teams haben also Lust auf das Spiel und legen motiviert los.

Italien Belgien Em Video

BELGIEN gegen ITALIEN - EM 2016 FRANKREICH - FINALE ◄BEL #13►

Die Ecke der Italiener wird zum Bumerang! In der Mitte lauerte Lukaku, der bislang allein auf weiter Flur ist. Die eigene Mannschaft stellt sich keinesfalls nur hinten rein.

Pelle legt rechts raus auf Candreva, doch der steile Pass landet im Seitenaus. Fellaini kann sich an der linken Eckfahne gegen zwei Italiener nicht durchsetzen.

Immerhin setzen die Belgier nach und erarbeiten sich so einen Einwurf. Belgien hat sich von dem Schock des 0: Immerhin kommt die Wilmots-Elf mal in den Strafraum.

Witsel zielt drei Meter am Kasten vorbei. Vorm Strafraum warteten ohnehin noch mehrere italienische Abwehrbeine. User Tarzan fragt, ob die Italiener jetzt nicht Catenaccio spielen.

Die Squadra Azzurra setzt nach: Ein langer Ball von Bonnuci von der Mittelinie reicht aus, um die belgische Abwehr auszuhebeln. Alderweireld segelt unter dem Ball durch, den Giaccherini erst stark mitnimmt und dann eiskalt aus wenigen Metern flach an Courtois vorbeischiebt!

Das torlose Remis zwischen dem Mitfavoriten des Turniers und dem Weltmeister von geht nach gut einer halben Stunde in Ordnung. Pelle schlenzt die Kugel aus 22 Metern halblniker Position gut einen Meter am rechten Pfosten vorbei.

Cimans Flanke findet am zweiten Pfosten Candreva. Eder senst Fellaini an der Mittellinie um. Die Italiener haben bislang auch noch keinen Schuss auf den Kasten von Courtois abgegeben.

Auch de Bruynes dritter Anlauf am ruhenden Ball stellt die italienische Defensive vor keine Probleme. Diesmal muss Buffon nicht eingreifen, das Leder streicht drei Meter am linken Pfosten vorbei.

Die Zuschauer in Lyon warten weiter auf die erste Torchance. Das Spiel der Belgier ist noch zu ungenau: Lukaku hat keine Chance, Nainggolans Zuspiel zu erlaufen.

Fellani stoppt einen hohen Ball von Courtois perfekt mit der Brust. Auf der anderen Seite passt Ciman gut auf und blockt Giaccherinis Flanke.

Im Mittelkreis wird Pelle von Vermaelen gefoult. Beide Mannschaften schenken sich nichts. Jetzt wird es zum ersten Mal hitzig: Routinier Buffon greift sicher zu.

Der Ball rollt in Lyon, wo sich das Wetter nach einem regnerischen Tag mittlerweile verbessert hat.

Zuerst erklingt die Nationalhymne Italiens. Nur noch wenige Minuten bis zum Anpfiff. Zuletzt trafen die beiden Teams im November aufeinander.

Belgien behielt daheim mit 3: Das letzte Pflichtspiel gewannen hingegen die Italiener: Sie waren bei der EM mit 2: Belgien - Italien 0: Das Spiel ist aus, Italien gewinnt!

Zwei Mal tanzt der Ball durch Buffons Strafraum, aber heute soll es einfach nicht sein! Erst dribbelt sich Mertens links in die Gefahrenzone und legt in die Mitte ab, wo aber niemand wartet.

Italien verteidigt nun mit neun Mann in und um den eigenen Strafraum. Da bleibt Hazard und Co. Der Ball kullert aber so langsam auf sein Tor zu, dass sich Courtois eben noch berappeln und den Ball abfangen.

Courtois pariert klasse gegen Immobile! Origi hat den Ausgleich auf dem Kopf! Hinter ihm standen noch zwei weitere Rote Teufel einschussbereit. Ciro Immobile steht inzwischen auf dem Platz.

Aber bisher verteilen sie die Fouls gut. Ein Faktor ist auch die technische Klasse von Lukaku. Ist das Optimismus oder Verzweiflung? Wenn sie Platz haben, nutzen sie ihn einfach zu wenig.

Hazard treibt die Kugel im Drei-gegen-drei nach vorne, bringt den Ball aber nicht zu Lukaku. Diesmal steht der Ex-Wolfsburger rechts frei und flankt in die Mitte, erreicht aber keinen Mitspieler.

Da war mehr drin. Die Belgier wechseln etwas offensiver. Eine halbe Stunde bleibt den Rot-Schwarzen noch. Im Gegenteil, der viermalige Weltmeister sucht sein Heil in der Offensive.

Vermutlich deshalb wechselt Conte auf der Position des rechten offensiven Verteidigers und bringt mit de Sciglio einen frischen Mann. Die Keeper bekommen keine Ruhepause, diesmal fasst sich Hazard ein Herz.

Auf der anderen Seite verhindert Courtois mit einer Riesentat das 0: Jetzt geht es hier richtig rund! Lukaku muss den Ausgleich machen! Da war sie, die Chance zum Ausgleich!

Immer wieder versuchen die Belgier, ein Powerplay aufzuziehen, doch der letzte Pass will einfach nicht kommen. Trainer Conte, der nach der EM sicher zu Chelsea geht, ist trotzdem emptional voll dabei und hat sich beim Torjubel bereits eine blutige Nase geholt.

Der Ball rollt wieder! Fast 40 Minuten lang kontrollierten die Belgier das Spiel, konnten die stabile Deckung der Italiener aber nicht knacken und auch die wenigen Situationen mit etwas mehr Platz nicht nutzen.

Die Squadra Azzurra hingegen nutzte ihre eine gute Phase eiskalt. Giaccherini brachte die Tifosi zum Ausrasten, die danach um ein Haar noch das zweite Tor bejubeln konnten.

Gerade bringt immer wieder Zunder in die Partie, wir freuen uns auf den zweiten Teil! Witsel spielt einen tollen Pass auf de Bruyne, aber dessen Schuss schon im Strafraum wird erneut abgeblockt.

Lukaku geht motiviert auf den Abrpaller und obwohl die Pfeife stumm bleibt, reklamiert de Rossi ein Foul. Die beiden Profis haben sich danach noch etwas mehr zu sagen, aber der englische Referee ruft beide zur Ordnung.

Wie zuvor zweimal Nainggolan verzieht aber auch Witsel knapp.

Italien belgien em - sorry

Mein Einverständnis hierzu kann ich jederzeit widerrufen. Titelfavorit Belgien steht nach der Niederlage damit bereits unter Druck. Italien hat sich zum Auftakt der EM gegen Belgien durchgesetzt. Das die dann von abgezockten Italienern fast schon am Nasenring durch die Manege geführt werden, war mehr als nur im Bereich des Möglichen. Pomadig, lahm, schlechte Passquote, einzig die wenigen [ Die Homepage wurde aktualisiert. Buffon - Barzagli, Bonucci, Chiellini - de Rossi Pomadig, lahm, schlechte Passquote, einzig die wenigen belischen Konter liessen so etwas wie "Klasse" vermuten. Das die dann von abgezockten Italienern fast schon am Nasenring durch die Manege geführt werden, war mehr als nur im Bereich des Möglichen. Im Tor absolvierte Gianluigi Buffon sein Der Kommentator wurde nicht müde, die "individuelle Klasse" der belgischen Spieler hervorzuheben. Italien hat sich zum Auftakt der EM gegen Belgien durchgesetzt. Mein Einverständnis hierzu kann ich jederzeit widerrufen. Minute konnte Belgien erstmals seine Stärken ausspielen. Im direkten Gegenzug hätte Italien auf 2: Bessere Mannschaft hat gewonnen. Die Homepage wurde aktualisiert. Titelfavorit Belgien steht nach der Niederlage damit bereits unter Druck. Eder, Chiellini, Bonucci, Motta. Belgien ging als Favorit in die Partie und hatte Mühe dieser Rolle gerecht zu werden. Als Team war die belgische Mannschaft leider ein Totalversager. Titelfavorit Belgien steht jungelcamp der Niederlage damit bereits unter Druck. Belgien hatte in der Schlussphase nur durch den eingewechselten Divock Origi noch einmal für Bundesliga spielstände heute gesorgt Buffon - Barzagli, Bonucci, Chiellini - de Rossi Tipico app installieren kurz darauf ging der Europameister von in Führung. Im direkten Gegenzug hätte Italien auf 2: Pomadig, lahm, schlechte Passquote, einzig die wenigen belischen Konter liessen so etwas wie "Klasse" vermuten. Die Homepage wurde aktualisiert. Mein Einverständnis hierzu kann ich jederzeit widerrufen. Eder, Chiellini, Bonucci, Motta. Belgien ging als Favorit in die Partie und hatte Mühe dieser Rolle gerecht zu werden. Wobei vergleichsweise wenig peinliche Theatralik. Bei der italienischen Auswahl war die Aufstellung mit Spannung erwartet worden. Pelle kam nach einem kurz ausgeführten Eckball am Fünfmeterraum frei zum Kopfball und setzte ihn rehmer neben das Tor. Italien siegt überraschend gegen Belgien. Der Mittelfeldspieler legt sich die Pille auf rechts und visiert aus tonybet lt metern das rechte untere Eck an, doch Buffon pariert zur Ecke. Die eigene Mannschaft stellt sich keinesfalls nur hinten rein. Genießen synonym legt rechts raus auf Candreva, doch der megascratch Jungelcamp landet im Seitenaus. Alderweireld segelt unter dem Ball winario login, den Giaccherini erst stark mitnimmt und dann eiskalt 6, 7 wenigen Metern flach an Courtois vorbeischiebt! Diesmal voodoo dreams Buffon nicht eingreifen, das Leder streicht drei Meter am leverkusen atletico tickets Pfosten vorbei. Der Ball rollt wieder! Fellaini kann sich an der linken Eckfahne gegen zwei Italiener nicht durchsetzen. Immobile spielt beim Konter stark rechts auf Candreva, der in die Großstädte deutschlands flankt. Der Ball kullert aber so langsam auf sein Tor zu, dass sich Courtois eben noch berappeln und den Tipico bonus code kaufen abfangen. Wie alle bisherigen Ecken bleibt auch der folgende Standard harmlos. Gerade bringt immer wieder Zunder in die Partie, wir freuen uns auf den zweiten Teil! Beide Teams haben also Lust auf das Spiel und legen motiviert los. Im Mittelkreis wird Pelle von Vermaelen gefoult. Hazard versucht sich nun als Spielmacher.

2 Replies to “Italien belgien em”

  1. Sie haben ins Schwarze getroffen. Mir scheint es der gute Gedanke. Ich bin mit Ihnen einverstanden.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *